Werkstoffdatenblatt Alloy 59, 2.4605, N 06059

Werkstoffnummer 2.4605
Alloy Alloy 59
En Werkstoff Kurzname NiCr23Mo16Al
UNS N 06059
Geschützte Warenbezeichnung Nicrofer® 5923hMo
Normen DIN EN 17744
VdTÜV 505

Haupteinsatzgebiete von Alloy 59

Alloy59 findet sich in: Umwelttechnik, Chemische Industrie (chemische Prozesse mit oxidierenden und reduzierenden Medien, Beständigkeit gegen feuchtes Chlorgas) und  Müllverbrennungsanlagen. Überwiegend kommt 2.4605 jedoch in der chemischen Industrie, der Papierindustrie und bei Rauchgasentschwefelungsanlagen zum Einsatz.

Beschreibung von Alloy 59

Die chemisch beständige Nickel-Chrom-Molybdän Legierung 2.4605 (alloy 59) findet überwiegend in der chemischen Industrie, Papierindustrie und bei Rauchgasentschwefelungsanlagen Verwendung.
Unser Lieferumfang in 2.4605 (alloy59) sind Rohre, Rohrzubehör, Flansche, Stäbe/Stangen und Bleche.
Alloy 59 ist in der BAM-Liste enthalten (Gefahrenguttransporte).

Chemische Zusammensetzung von Alloy 59


C
≤ %

Si
≤ %

Mn
≤ %

P
≤ %

S
≤ %

Cr
%

Mo
%

Ni
%

0,01

0,1

0,50

0,025

0,015

22,0-24,0

15,0-16,0

Rest

Al
%

Co
≤ %

Cu
≤ %

Fe
≤ %

0,10-0,40

0,30

0,50

1,5


Besondere Eigenschaften von Alloy 59

Temperatur-Bereich Nasskorrosionswerkstoff
Dichte 8,6 KG/dm³
Bruchdehnung von Alloy 59 bei 20°C 30 %
ISO-V Kerbschlagzähigkeit: ≥ 225 J/cm² bei Raumtemperatur
≥ 200 J/cm² bei -196°C
Geringe Anfälligkeit gegen interkristalline Korrosion

Schweißzusatzwerkstoffe (zum Schweißen mit 2.4605)

Stab (WIG) 2.4635
umhüllte Stabelektrode 2.4609